mediaffairs Logo

Key Performance Indicators (KPI) – „Läuft?“ – „Läuft!“

Kategorie: mediaffairs

https://www.mediaffairs.de

Key Performance Indicators sind Kennzahlen, die den Erfolg Ihres Unternehmens messbar machen. Es sind spezifische Werte, realistisch erreichbar und relevant. Aber sie sind nur so wertvoll, wie Sie es zulassen.

 

Ein Unternehmen ist ein komplexes Konstrukt, in dem unterschiedlichste Prozesse einem übergeordneten Unternehmensziel folgen. Für das Management werden dabei permanent Zahlen abgeworfen. Sie dienen als Leistungsnachweis und zeigen, wie es mit dem Unternehmen „läuft“. Allerdings nur dann, wenn man sie zu lesen versteht und die Messwerte klar festgelegt sind. Solche Kennzahlen heißen Key Performance Indicators, kurz KPI. An ihnen werden die Erfolgsfaktoren gemessen und sie dokumentieren, inwieweit die gesteckten Ziele erreicht werden.

Key Performance Indicators sind einfache und verständliche Leistungsindikatoren und sie sind für jeden Unternehmensbereich erstellbar. Sie befreien von unübersichtlichen und eventuell auch überholten Kennzahlen und fokussieren sich auf die entscheidenden Faktoren. Die Vielzahl an Kennzahlen, die reportet werden, überfordert oft in der Analyse. Welche Zahlen sind wirklich relevant, welche Prozesse entscheidend für das Erreichen des Unternehmensziels? Wo offenbaren sich Schwächen und was lässt sich korrigieren? KPIs lassen erkennen, ob ein Bereich seinen Zweck erfüllt und in welchem Umfang er die vorgegebenen Ziele erreicht. 

Vom jeweiligen Unternehmen und seinen spezifischen Unternehmenszielen hängt es ab welche KPIs betrachtet werden müssen. Nach zuverlässiger Messung und Analyse werden sie allen Beteiligten verständlich präsentiert. Sie sind nicht starr und sollten stets angepasst und optimiert werden. Im Online Marketing beispielsweise lassen sich Registrierungen, Sales und Conversion Rates als KPIs verwerten oder ganz allgemein der Traffic und das SEO-Ranking. 

Wer sich auf KPIs bezieht, muss aber auch berücksichtigen, dass es Ziele gibt, die nur schwer messbar sind, weil sie nicht in konkreten Zahlen fassbar sind (Kunden- oder Mitarbeiterzufriedenheit) oder die sich eventuell widersprechen (Zielkonflikte unterschiedlicher Unternehmensbereiche). Ebenso kann das Erreichen der Sollvorgaben zu kurzfristigem Aktionismus verführen, statt auf eine nachhaltige Ausrichtung der Maßnahmen zu bauen. 

Unter Berücksichtigung aller Faktoren bleibt jedoch festzuhalten, dass im Einrichten einer guten KPI-Berichtsstruktur ein Schlüssel zu Ihrem unternehmerischen Erfolg liegt. Erstellen Sie sich Ihre Key Performance Indicators. Mediaffairs berät Sie gern. 

Geotagging und Geotracking – Ganzer Erfolg auf lokaler Ebene

Kategorie: mediaffairs

https://www.mediaffairs.de

Wissen wo der Kunde ist und den Kunden wissen lassen, wo Sie zu finden sind – das ist der Nutzen, den Sie aus Geotagging und Geotracking ziehen, um erfolgreich neue Geschäftsbeziehungen anzubahnen. 

Viele Nutzer von mobilen Endgeräten suchen mit Hilfe des Internets nach einem Produkt oder einem Dienstleister ‚ganz in der Nähe‘. Da ist es vorteilhaft, wenn Sie als Anbieter online präsent und schnell auffindbar sind. Ebenso ist es gewinnbringend, zu erkennen, wenn sich ein potentieller Kunde in Ihrem Umfeld bewegt und Sie ihm ‚live!‘ ein passendes Angebot unterbreiten können. Finden Sie ihn oder helfen Sie ihm, Sie zu finden. Geotagging und Geotracking heißen die Werkzeuge, die Ihnen dabei helfen, neue Kunden zu erreichen.

Geotagging versieht Online-Inhalte mit Metadaten, die dem User den Weg zu Ihrem Angebot zeigen. Geotracking erkennt die lokale Position Ihres potentiellen Kunden und gewährt Ihnen die Möglichkeit, ihm passende Angebote dann zu offerieren, wenn er „vor Ihrer Tür steht“.

Beim Geotagging werden vor allem Fotos dank GPS mit geographischen Koordinaten versehen und so bestimmten Orten zugeordnet. Was in den sozialen Netzwerken gang und gäbe ist, eignet sich auch bestens für das lokalisierte Marketing. Sie sind für den lokalen User leicht zu finden und können mit Serviceleistungen, Rabatten und Gewinnspielen Einfluss auf seine Entscheidungsfindung nehmen. Er registriert auf seinem Handy die Angebote in der Umgebung, liest Bewertungen und kann vergleichen. 

Geotracking bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, dem potentiellen Kunden ein Angebot zur rechten Zeit zu unterbreiten. Haben Sie ihn als möglichen Abnehmer erkannt, treten Sie mit ihn in den Dialog. Unterbreiten Sie ihm beispielsweise Coupons und Gutscheine und führen Sie ihn an Ihren POS. Die Daten, die Sie dabei sammeln und auswerten, ermöglichen es Ihnen nachzubessern, noch gezieltere und noch genauer abgestimmte Angebote zu offerieren und damit die Beziehung zu intensivieren. Die Kundenzufriedenheit wächst. Ihr Erfolg tut es auch. Mediaffairs berät Sie gern.

Direct Message Marketing – Intensivieren Sie Ihre Beziehungen

Kategorie: mediaffairs

mediaffairs.de

Direct Message Marketing ist ein sehr effizientes Instrument um über soziale Netzwerke Leads zu generieren, individuelle Geschäftsbeziehungen aufzubauen und sie langfristig zu pflegen. Doch wer zur Gießkanne greift, läuft Gefahr, im Spam-Ordner zu landen

 

Direct Message Marketing, sorgfältig in den sozialen Netzwerken eingesetzt, kann der Beginn wunderbarer neuer Geschäftsbeziehungen sein oder beispielsweise der Start einer erfolgreichen Influencer Kampagne auf Twitter, Instagram, Youtube o. a. Aber es lauern auch Gefahren für all jene, die gerne mit automatisierten Rundmails ihre Werbebotschaften ausschütten. Auf sie wartet am Ende des Tages nicht selten der Abfallkorb für Junkmails. Automatisierte Nachrichten nerven häufig und können das Image einer Marke nachhaltig schädigen.

Personalisierung der Richtigen und Wichtigen

Wer auf das Direct Message Marketing setzt, muss seine Adressaten gut recherchieren und sorgfältig ausgewählen. Nur auf dieser Basis lässt sich eine qualitative Kampagne erfolgreich führen. Seien Sie deshalb wählerisch und selektieren Sie Ihre Zielgruppe genau. Seien Sie im Umfeld Ihrer Zielgruppe präsent noch bevor Sie Ihre Botschaft an sie aussenden. Erarbeiten Sie sich zunächst das Vertrauen durch Retweets oder qualitative Kommentare. 

Senden Sie danach eine Message, hat Ihr potentieller Kunde bereits einen ersten Eindruck gewonnen und zeigt eher Interesse. Personalisierung ist das Hauptkriterium beim Direct Message Marketing und das heißt mehr als nur den Vornamen des Empfängers in die Botschaft zu setzen. 

Erarbeiten Sie sich mit relevanten Kommentaren und Beiträgen das Vertrauen Ihrer Zielgruppe. Lassen Sie anschließend ein Angebot folgen, das dem Empfänger das Gefühl einer bevorzugten Behandlung schenkt. Spätestens jetzt haben Sie seine Aufmerksamkeit und es ist an der Zeit den Lead zu fördern. 

Beachten Sie, dass das Internet unsere Erwartung an Zeitabläufe in der Kommunikation verändert hat. Alles geht jetzt, gleich und sofort. Die sozialen Netzwerke sind der Schlüssel mit den Veränderungen Schritt zu halten und eine großartige Möglichkeit, die Nähe und Verfügbarkeit zu Ihren Kunden dauerhaft herzustellen. 

Verbessern Sie mit Direct Message Marketing Ihren Kundenservice, erhöhen Sie Ihre Markenbekanntheit, optimieren Sie Ihre Werbemaßnahmen und erweitern Sie so Ihre Zielgruppe um qualitativ hochwertige und nachhaltige Neuzugänge. 

Mediaffairs berät Sie gern.

 

Cross Media Marketing – Neue Medien, neue Chancen

Kategorie: mediaffairs, Programmatic Advertising

 

www.mediaffairs.de

Cross Media Marketing ist gut kombiniertes Marketing auf mehreren unterschiedlichen Kanälen. Wer seine Leitidee, gut verzahnt und abgestimmt, über verschiedene Werbeträger an die Zielgruppe bringt, profitiert von Synergie-Effekten und schafft ein nachhaltiges Vertrauensverhältnis bei der potentiellen Kundschaft.

Cross Media Marketing ist keine neue Erfindung, aber dank einer immer schnelleren Weiterentwicklung der elektronischen Medien bieten sich auch immer wieder neue Möglichkeiten der Zielgruppenansprache und -bindung. Nach Radio und TV sind es heute vor allem Internet und Social Media, die sich als Kommunikationsinstrumente empfehlen.

Am Anfang steht nach wie vor die Idee, mit der Produkt oder Dienstleistung beworben werden. Welche Kommunikationskanäle eignen sich dafür am besten? Passen die Werbeträger zur Marke? Erreichen sie die Zielgruppe und können sie das Produkt optimal präsentieren?

Beim Cross Media Marketing muss alles genau mit- und aufeinander abgestimmt sein. Inhaltlich wie zeitlich. Design, Symbole und Logos, alles präsentiert sich einheitlich und wiedererkennbar. Das stärkt den Markenwert und schafft Vertrauen. Denn durch die neuen Medien strömen dauerhaft mehr und mehr Informationen auf den potentiellen Käufer ein. Er ist mit seinen elektronischen Empfangsgeräten mobiler als frühere Generationen und kann und muss genauer selektieren. Die für ihn relevanten Informationen filtert er für sich heraus und konsumiert sie wenn es ihm passt. Die Aufgabe des Cross Media Marketing ist es, dann genau dort präsent zu sein wo er unterwegs ist. Mit schnell und leicht zugänglicher Information und unterhaltendem Mehrwert. Das generiert Aufmerksamkeit und verringert Streuverluste. Durch geschickte Verzahnung wird die Zielgruppe begleitet, sie erinnert sich und bindet sich leichter.

Cross Media Marketing zielt verstärkt auf Interaktion mit dem Kunden. Via Internet und vor allem durch Social Media bieten sich Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten wie es sie zuvor in dem Maße nicht gab. Aber nicht nur die Chancen und Möglichkeiten nehmen durch die rasante Entwicklung der neuen Medien zu, auch der Anspruch an die Werbungtreibenden wächst – Mediaffairs berät Sie gern.

Content Marketing – auf den Inhalt kommt es an!

Kategorie: mediaffairs

 

Mit dem Wandel der Mediennutzung wächst auch die Gefahr der Werbeverdrossenheit. Überall wird immer bunter und lauter geworben. Wer seine Marke langfristig attraktiv halten will, muss der Zielgruppe mehr bieten als ein kurzes blendendes Feuerwerk. Content Marketing produziert Inhalte, die der Kunde als Benefit wahrnimmt, die sein Interesse wecken, ihn zufriedenstellen und ihm Nutzen und Mehrwert bieten.

Das Internet hat das Kaufverhalten der Konsumenten grundlegend verändert. Online-Shops, Suchmaschinen und Social Web beeinflussen heute zunehmend was wann und wo gekauft wird. Darauf reagieren die Werbenden und sind überall dort präsent wo ihre Zielgruppe unterwegs ist. Die Folge: der Umworbene stumpft ab oder im ungünstigsten Fall fühlt er sich gar ‚verfolgt‘ und blockt jegliche Werbung.

Content Marketing versucht, das Produkt und die Marke in einen anderen positiven Kontext zu bringen. Mit informativen, beratenden und unterhaltenden Inhalten will Content Marketing das Vertrauen der Zielgruppe gewinnen und sie langfristig an die Marke binden.
Ob in Gestalt von Blogs, Ratgebern oder anderen kostenlosen Beiträgen, Inhalte helfen dem Kunden, sie vermitteln Wissen, informieren über Produkte und sie unterhalten.

Dazu ist es zunächst wichtig, die Zielgruppe entsprechend den Unternehmenszielen klar herauszuarbeiten, zu analysieren und zu definieren. Das ist sowohl für die Ansprache von Bedeutung wie auch für die Inhalte. Durch Hochwertigkeit und Relevanz steigern die Beiträge die Reputation und schaffen Vertrauen. Auf dieser Basis wird der Kunde nach und nach vom Leistungsangebot der Marke überzeugt und er fühlt sich mit seinen Ansprüchen und Zielen gut aufgehoben. Das generiert Reichweite, erklärtes Ziel des Content Marketing.

Sind Ideen entwickelt, Themen erarbeitet und anschließend daraus Inhalte erstellt worden, werden sie nach redaktioneller Prüfung so gestreut, dass sie im besten Fall weiter verlinkt und verbreitet werden. Hier spielen auch SEO und Social Web eine gewichtige Rolle.

Der Erfolg der verbreiteten Inhalte ist messbar – Web-Analysen, Tracking, Monitoring – und bietet so die Möglichkeit zum Nachjustieren.

Für die klassische Werbung ist spätestens dann wieder Zeit und Raum, wenn das Content Marketing Vertrauen in die Marke und Produkte, eine gesunde Reichweite und eine Community aus treuen Kunden geschaffen hat.

Mediaffairs berät Sie gerne.

Call-To-Action – Jetzt kaufen, jetzt bestellen, jetzt kostenlos Anmelden…

Kategorie: mediaffairs

Attention – Interest – Desire – Action. Dem Marketing-Prinzip AIDA folgend ist der Call-To-Action der finale Impuls zur Conversion. Der User folgt dem Aufruf und Sie fahren die Ernte für Ihr Online-Unternehmen ein. Auf diesem letzten Wegstück gilt es allerdings noch einige wichtige Punkte zu beachten
[mehr]

Content Strategie – Der Nutzer im Fokus

Kategorie: mediaffairs

Die Content-Strategie umfasst den gesamten Online-Auftritt eines Unternehmens. Die Inhalte, ihre Entstehung, ihre Einsatzplanung, die Auswertung und Optimierung. Sie ist die Basis und die Richtschnur, an der sich alle Arbeitsbereiche orientieren. Stets die Unternehmensziele fest im Blick. Sie ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, und doch in vielen Unternehmen keine Selbstverständlichkeit.
[mehr]

Online-Bannerwerbung – Ein Klassiker mit Potential

Kategorie: mediaffairs

Das Internet wird schneller, die Endgeräte technisch immer ausgefeilter. Eine gute Basis für den andauernden Erfolg von Online-Bannerwerbung. Dank cleverer Planung und kreativer Gestaltungsmöglichkeiten ist sie eine dauerhafte Größe im Online-Marketing. Sie weckt Aufmerksamkeit, lädt zur Aktion und steigert die Abverkäufe. Ein junger Klassiker als Wachstumsmotor für Online-Unternehmen.
[mehr]

Conversion Optimierung – Auf dem Weg zu 100 Prozent

Kategorie: mediaffairs

Würde jeder Webseiten-Besucher mit einer Transaktion abschließen, wäre die maximale Conversion Rate erreicht und der verantwortliche Marketer könnte sich anderen Aufgaben zuwenden. Doch die Realität sieht in der Regel anders aus. Das Verhältnis zwischen Visits und den erwünschten Registrierungen, Buchungen oder Kaufabschlüssen (Conversions) lässt sich immer noch verbessern. Die Möglichkeiten der sogenannten Conversion Optimierung sind dabei vielseitig.
[mehr]

Performance Online Marketing – Leistung optimieren und digital wachsen

Kategorie: Programmatic Advertising

Beim Performance Online Marketing zählt jeder Klick, jede Conversion. Der Erfolg ist direkt messbar. Die Performance (Leistung) lässt sich in klaren Zahlen ausdrücken, analysieren und durch Anpassungen und Veränderungen optimieren. Das ist der Weg zu mehr Kunden und zu einer stärkeren Kundenbindung oder kurz zu ‚digitalem Wachstum‘.
[mehr]